Schwerpunkte

Unsere beiden Hauptschwerpunkte liegen in der Förderung der Sprache und der Selbstständigkeit der Kinder. Denn erworbene Kompetenzen

aus diesem Bereichen ermöglichen es den Kindern wichtige Handlungsfähigkeiten zu erwerben und in selbstbewusster Kommunikation mit

anderen zu treten.

 

Weitere wichtige pädagogische Aspekte, denen wir ebenfalls große Aufmerksamkeit zu Teil werden lassen, sind die Förderung von …

  • Selbstkompetenz und Bewusstseinsbildung

- emotionale Kompetenz

- sensumotorische und psychomotorische Kompetenzen

- Wahrnehmung der eigenen kulturellen Prägung

- Selbstreflexion

 

  • Sozialkompetenz

- Empathie und Fremdverstehen

- ethische Kompetenz

- nonverbale Ausdrucksformen

- Perspektivenwechsel

- Ambiguitäts- und Frustrationstoleranz

- Werte und Normen der österreichischen Kultur

 

  • Sachkompetenz und Wissensvermittlung

- Neugierde

- Motivation zum selbstständigen Wissenserwerb

- kognitive Kompetenzen

 

  • Handlungskompetenz

- persönliche Gestaltungsfähigkeiten

- Partizipationsmöglichkeiten

- Konflikt- und Problemlösungsfähigkeiten

 

Wenn die Kinder unseren Kindergarten verlassen, möchten wir sie mit einer Reihe wertvoller Kompetenzen in die Welt hinausschicken.

Daher sind uns die folgenden Ziele besonders wichtig:

  • Das Ermöglichen der individuellen freien Entfaltung der Selbstkompetenzen und die Stärkung des Selbstbewusstseins sowie der

    individuellen Fähigkeiten und Talente.

  • Die optimale Unterstützung in der jeweiligen Entwicklungsstufe, durch angepasste Zeit-, Raum- und Regelstrukturen, die dem jeweiligen

    Entwicklungsstand, Bedürfnissen und Interessen der Kinder angepasst werden.

  • Den Kindern die Werte und Normen sowie die kommunikativen Kompetenzen beizubringen, um eine reibungsfreie gesellschaftliche

    Eingliederung zu ermöglichen.

  • Die Kinder im Rahmen der Spracherziehung optimal zu unterstützen und ihnen Erfahrungen im Kindergarten zu ermöglichen, um ihnen

    den Eintritt in die Schule zu erleichtern.

  • Ermöglichen eines möglichst barrierefreien und respektvollen Umgang innerhalb der unterschiedlichen Kulturen und Erlangen verschiedener

    Konfliktlösungsstrategien.

  • Die Kinder sollen zu autonomen Wesen heranwachsen, die ihren Platz in der Gesellschaft einnehmen.

 

Wachsen kann ich da, ...

Wo jemand mit Freude auf mich wartet

Wo ich Fehler machen darf

Wo ich Raum zum Träumen habe

Wo ich meine Füße ausstrecken kann

Wo ich gestreichelt werde

Wo ich geradeaus reden kann

Wo ich laut singen darf

Wo immer ein Platz für mich ist

Wo ich ohne Maske herumlaufen kann

Wo einer meine Sorgen anhört

Wo ich still sein darf

Wo ich ernst genommen werde

Wo jemand meine Freude teilt

Wo ich auch mal nichts tun darf

Wo mir im Leid Trost zuteil wird

Wo ich Wurzeln schlagen kann

Wo ich leben kann!

(Autor unbekannt)